Veränderungen mit System wirksam umsetzen

Corporate Learning als Präsenz-Training wird von mir als das gemeinsame Lernen in einem Unternehmen verstanden. Es orientiert sich an dem Lernansatz des organizational learning, das Chris Argyris und Donald Schön bereits in den 70er Jahren skizziert haben.

Im Fokus meiner Seminare stehen kleine Lernschleifen und praxisorientierte Aktivitäten, die eine Reflexion der gemachten Erfahrungen (Lessons Learned, After Action Review) und individuelle Lerneffekte ermöglichen.

Als Kernthemen meiner Seminaren stehen die Wissensvermittlung und der Wissensaustausch der Teilnehmer untereinander im Fokus. Prinzipien des Corporate Learnings sind:
  • jeder Mitarbeiter gilt als ein Lernender
  • Lernschleifen als Essenz bei allen Aktivitäten und Arbeitsschritten
  • Reflexion von Erfahrungen und altbewährten Methoden
  • Veränderung des Verhaltens aufgrund von neuen Erkenntnissen und Einsichten

Die Integration dieser Eckpfeiler in die Handlungskompetenz der Seminarteilnehmer entspricht den Anforderungen einer nachhaltigen Personalentwicklung in einer lernenden Organisation. Denn die Lerneffekte spiegeln sich zeitnah in der täglichen Arbeit wieder.

Damit wird das Ziel des Corporate Learning erreicht, die Mitarbeiter in ihren persönlichen und fachlichen Erfahrungen und Kompetenzen weiterzubringen.

Darüber hinaus bietet es den Unternehmen einen klaren Wettbewerbsvorteil. Die Schnelligkeit und Effizienz im Lernen kann dem Unternehmen zu einem Vorteil und damit einem klaren USP verhelfen.

Manfred E. Mazur • Dipl.-Sozialökonom • Dipl.-Betriebswirt • manfred-mazur@t-online.de | Tel. 0171-85 343 00